Monthly Archives: März 2017

…Reden und Gehen, ist schon eine Herausforderung…

 

11.03.2017 ein wunderschöner Samstag zwar nicht warm und etwas windig aber wenn die Sonne hervor kommt ist das schon ganz ok – und vor allem gemeinsamer walk mit meiner Tochter – also kann ja kaum etwas schief gehen – diesmal habe ich weder auf den Weg geachtet noch auf die Zeit am Ende waren wir fünf Stunden gemeinsam unterwegs – davon sicher 3 ½ in Bewegung – hat einfach Spaß gemacht – das mit dem Reden und Gehen muss noch geübt werden und ja zum Schluss war meine Lunge dann schon etwas müde – aber gut. Sollten wir öfter machen.

12.03.2017 – tja was soll ich sagen – habe mich kurz verunsichert und aufgeregt du schon kämpfe ich mit der Luft – und weiß nicht wie ich mich wieder konzentriere laufe nur unruhig hin und her – ja soweit mit COPD nicht aufregen nicht verunsichern!!! –

werde noch Tipps und Tricks zusammen sammeln.

…wichtige Besprechung und Lungenfunktion…

07.03.2017 – hatte heute eine wichtige Besprechung. Bin wie immer eine halbe Stunde vor Termin dort, das mache ich immer damit ja kein Stress auftauchen kann. So habe ich Luft beim hinkommen und vor Ort und kann in Ruhe durchatmen. Termin war sehr gut, und erfreulich war auch dass als ich meinen Partnern nachher erzählte dass ich COPD 4 habe diese meinten dass man davon nichts gemerkt hat. Wie sich herausstellte, hat ein Bruder meines Partners auch COPD 4 und kann aber kaum mehr gehen. Mich würde schon mal interessieren, woran diese Unterschiede liegen ?

10.03.2017 Kontrolle der Lungenfunktion – in der Früh habe ich nochmals Atemtraining gemacht. Nachdem ich das Gefühl hatte, dass es irgendwie (wie gestern) nicht so super ist, und kam leider nur auf 100, und das war ziemlich anstrengend. Aber okay die Werte bei der Lungenfunktion sind super 37 % immerhin um einiges besser als 25% vor OP. Und ich bin nicht mehr COPD vier sondern drei juhu.

Was mich etwas stutzig gemacht hat waren die Fragen eines Herren mit COPD 2 nach wie vor Raucher  der an Ventile bzw. Transplantation gedacht hat – ich glaube wirklich man muss noch ganz gewaltig viel machen damit Menschen begreifen dass sie selbst bis zu einem gewissen Grad etwas ändern können und klar machen das ganz bestimmte Voraussetzungen für die einzelnen Behandlungen notwendig sind – und es nicht wie im Kaufhaus funktioniert.

…ein wunderschöner Samstag im März…

04.03.2017 ein wunderschöner Samstag ich habe einfach Lust gleich in den Prater zu gehen einfach auch weil ich da einen gewissen pekuniären Stress vergessen kann und ich will wissen wie es meiner Lunge geht

Weg Richtung Lusthaus war durchaus ok – nur ganz kurze Pausen um Fotos zu machen – dann eine wohltuende Pause in der ‚Freude now‘ mit Soda Zitron und belegtem Brot – ja nur dann der Rückweg war nicht extrem mühsam aber ab einer gewissen Zeit habe ich gemerkt dass die Lunge ermüdet – wenn ich nur wüsste wie ich all das Gewebe rund um die Lunge besser trainieren könnte – aber alles in allem war es ein guter schöner  Ausflug.