2 thoughts on “…Danke an Ö1 und Isabella Ferenci …

  1. Ingrid campregher

    Hallo! Mein name ist ingrid campregher , copd – 4/ mache vieles oder zumindest manches etwas anderes, wie mir aerzte sagen, besonders baumgartnerhoehe nehme ich nicht so ernst, die hauptsaechlich nur auf sauerstoffgabe setzt.bin 60jahre, habe mich mit krankheitbhalbwegs arangiert, habe grossen nachteil,…viele infekte..sonst wuerde mir besser gehen…weil ein schritt vor und vier zurueck! Aber habe so viele andere interessen und fuer meine kinder und enkelkinder zukunft sorgen,…so tritt meine krankheit immer wieder im hintergrund, das heisst aber nicht das ich deswegennicht kaempfe! Liebe gruesse ic

    Reply
    1. Eberhard Jordan Post author

      Liebe Frau Campregher,
      schön von Ihnen zu hören und dass Sie versuchen das Beste daraus zu machen. Ja Ärzte können nur aus ihrer Sicht Ratschläge geben, und der Patient muss dann selbst entscheiden welchen Weeg er gehen will und kann. Bezüglich des Otto Wagner Spitals, habe ich nur positive Erfahrung gemacht und bei mir wurde der Sauerstoff auch in der Intensivstation sehr rasch wieder abgesetzt. Aber ich fühle mich in diesem Krankenhaus, und dieser wunderbaren Umgebung einfach auch wirklich gut aufgehoben.
      Ich weiß nicht was Sie alles machen, aber vielleicht kann Fitnesstraining etwas gegen die vielen Infekte beitragen. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine Infektfreie Zeit.
      Liebe Grüße Eberhard

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.