Mein Training

Was mache ich eigentlich?

Begonnen habe ich 2014 mit zwei Mal in der Woche Kieser Training ca. 45 Minuten. In dieser Zeit bis 2015 konnte ich meine Leistung um einiges steigern und den Weg  von 1,5 km den ich zu Beginn noch mit dem Bus fuhr, habe ich dann schon zu Fuss in 25/30 Minuten geschafft.

 

Zur Zeit kann ich mir kein Fitnesscenter leisten, und Radfahren mit Sauerstoff im Fitnesscenter kommt mir auch komisch vor. Also habe ich mich dafür entschieden 3x in der Woche zu Hause zu trainieren – und hier war die beste Anschaffung ein Cardiorad (Hometrainer).


Atemtraining:

Ausdauer – 15x jeweils eine Minute training und dann 30 Sekunden Pause – mit dem Astrapep

Ausdauertraining:
Cardiotrainer (Hometrainer) – hier trainiere ich mit 2l Sauerstoff, um mich stärker belasten zu können. Zur Kontrolle von Puls und Sauerstoffsättigung verwende ich ein Oximeter – ich habe mir angewöhnt mich 5 Minuten langsam zu steigern und dann erst 30 Minuten auf Leistung zu gehen habe (meine erste Notiz) im Oktober 2016 – 30Minuten bei 40 Watt geschafft jetzt Anfang April 2017 ‚fahre‘ ich 30 Minuten mit 55 Watt

Krafttraining:
Hier habe ich mir einige Übungen mit der Kurzhantel herausgesucht (Videos von youtube) hauptsächlich Oberkörper und Arme dann kommen noch meine ‚geliebten‘ Kniebeugen mit Gewicht – dieser Programmteil dauert so ca. eine halbe Stunde jede Übung 3 x 15 Wiederholungen

Gelenkigkeit Rücken:
einige Übungen für meinen Rücken bzw.  Gleichgewicht  ca. 15 Minuten – kommen noch von der Reha

 

Weiters gehe ich einmal pro Woche ca. 10 km im Prater mit einer Pause – mit dem Ziel zumindest  die ersten 5 km durchzugehen. Darüber wird auf diesem Blog noch einiges zu lesen sein.