…da ist was dazwischen gekommen…

…ja da ist mir meine Nase dazwischen gekommen,…

 

17.06.2018 – …die meinte sie muss jetzt mal so richtig bluten – bis ich mit der Rettung ins Spital kam, und das gleich drei Mal hintereinander.

 

Und beim dritten Mal ist mir etwas gelungen. Die Situation war zwar echt alles andere als aufbauend sondern eher wirklich grauslich, aber da saß ich nun mit meiner Nierenschale unter der Nase und begann mir Mandala mäßig zu erklären

 

‚alles wird gut‘
‚der weiß schon was er tut‘
‚und du kannst einfach nichts besseres beitragen als ganz ruhig zu atmen‘

‚alles wird gut‘
‚der weiß schon was er tut‘
‚und du kannst einfach nichts besseres beitragen als ganz ruhig zu atmen‘

Ich weiß nicht wie lange ich das dann praktiziert habe, aber irgendwann war ich wieder an der Reihe, und während der Arzt seines Berufes nachkam – bin ich einfach nur stoisch dagesessen  –‚du kannst nichts besseres beitragen als ganz ruhig zu atmen, einfach ganz ruhig atmen, – du kannst nichts Besseres beitragen als ganz ruhig zu atmen, einfach ganz ruhig atmen ‘…. und irgendwann hat er dann meine Nase ausgelassen.

 

Jetzt einige Tage später ist meine Nase zwar noch immer mehr verbogen als ohnehin, aber ich kann zumindest teilweise wieder über beide Nasenlöcher atmen. Und das nutze ich doch gleich für eine kleine Radtour. Schöne Zeit und genießt den Sommer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.