Monthly Archives: Januar 2021

…herzlich willkommen…

…im neuen Jahr!!!

 

10.01.2021 – Ja jetzt habe ich mal eine Pause benötigt. Nach nun doch fast vier Jahren wöchentlichem schreiben und einigen Gastbeiträgen – hier Mal ein herzliches Danke! – musste ich über das eigenartige Jahr 2020 und Covid 19 nachdenken.

 

Ich äußere mich hier ganz selten politisch aber heute mal eine Ausnahme. Beim ersten Lockdown, dachte ich noch an eine Chance, eine Chance zum Innehalten, neu bewerten… aber jetzt? Alles ist dicht, nur die Schilifte nicht??? Bier, Wein usw. kann ich kaufen aber keinen Punsch und Glühwein??? Ich weiß nicht was mich mehr irritieren soll, der Virus oder diese Form der politischen Inszenierung? Leider erinnert sie mich so frappant an ein von mir hoch geschätztes und geliebtes Puppentheater, dessen Gründer ich noch kennen lernen durfte – das ‚Urania Puppentheater‘  mit dem genialen ‚Kasperl und Pezi‘ https://www.youtube.com/watch?v=WnAg8OrbeEY weitere Folgen bitte einfach gerne recherchieren oder so geht es auch https://www.youtube.com/watch?v=WABguWV18oI und hier noch eine alte Version https://www.youtube.com/watch?v=-_0a6tQGpMM . Der einzige Unterschied ist dass dieses Theater, für vier bis achtjährige gemacht ist und nicht für erwachsene Bürger. Aber das ist ja nur meine private Meinung auf meinem eigenen Blog.

 

Nun zu etwas ganz anderem – ich war heute wieder im Prater, es war reichlich kalt aber schön. Ich musste allerdings wieder einmal feststellen dass atmen Arbeit ist. Ich kann mich irgendwie überhaupt nicht mehr daran erinnern, dass das irgendwann Mal automatisch ging, ich weiß nicht mehr wie sich das anspürt. Da fällt mir auch gleich ein Gastbeitrag von Dr. Elisabeth Czuchajda ein https://mycopd-blog.com/2018/01/08/wenn-die-atempumpe-nicht-so-recht-will/ den man sich vielleicht öfter als einmal durchlesen sollte.

 

Ich muss aber auch gestehen, dass ich im Moment mit meiner Trainingsroutine etwas kämpfe. Dieses permanente rauftrainieren, dann doch wieder verschieben Lockdown und nochmals Anlauf – ach ja ist eh wieder nix, das zermürbt und ich habe Mühe jetzt wieder den dritten Anlauf zu nehmen, mit Zeitfenster ungewiss. Aber ich bin guter Dinge, dass ich das schaffe – wie viele Stufen ich allerdings mittlerweile mit Martin gegangen bin weiß ich gar nicht mehr.

 

Also in diesem Sinne viel Spaß mit ‚Kasperl und Pezi‘ und schöne aktive Zeit – auf ein gutes 2021!