… der Tag bevor…

…die Angst endgültig ankam.

 

24.01.2021 – Ab morgen FFP2 Maskenpflicht in allen geschlossenen Räumen und öffentlichen Transportmitteln – zwei Meter Abstand zu anderen Personen in Gebäuden und im öffentlichen Raum, Homeoffice wo immer es möglich ist.

 

Blauer Himmel aber reichlich kalter Wind, und es wirkt als wäre die Prater Hauptallee eine Einkaufsmeile vor der Weihnachtszeit und überall nur mehr ein Thema Corona, und der Umgang damit. Viele freiwillig mit Masken, andere weichen aus, obwohl es ja gar nicht geht, ein sehr seltsames Weltbild, ein sehr seltsames Gefühl. Wie wird das erst wenn Morgen kommt? Jetzt scheinen zumindest viele noch die Chance zu nutzen gemeinsam raus zu gehen, aber dann? Der Babyelefant ist tot es lebe die zwei Meter Kuh.

 

Mit diesen Gedanken ging es in den Prater.

 

Und da bekam ich eine fette Rechnung von meinem Körper, der gar nicht erbaut war, über meinen Trainingspause und mir unmissverständlich zu erstehen gab – so nicht. Also Muskelschmerzen, und keine Luft so ging es die zehn Kilometer durch den Prater – ja mit dem obligaten Stopp, der mittlerweile auch an Komik nicht mehr zu überbieten ist.

 

Also ich mag und will mich nicht, von all dieser Angstmache, Verunsicherung und politischer Inszenierung, täglich neuen Experten und Zahlen verrückt machen lassen, ich will wieder zu einer Regelmäßigkeit einer Ruhe finden, denn die Challenge kommt, und sie kommt immer näher. Aber um hier durch zu finden muss ich glaube ich einige Dinge akzeptieren – ich muss wieder meine Nachbarn fragen ob sie nicht für mich einkaufen gehen können, denn die Hektik beim Kassieren im Supermarkt halte ich jetzt schon kaum aus und mit FFP2 Masken schon gar nicht, und ich will mir kein Schild umhängen, – ‚Maskenbefreit da COPD4‘ da ich sonst wahrscheinlich ziemlich angepöbelt werde.

 

Hier drei Videos zum Thema Masken und speziell FFP2 Masken

https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/OP-und-FFP-Masken-Wie-gut-schuetzen-sie-vor-Corona,schutzmasken150.html

https://www.chip.de/video/FFP2-Masken-tragen-und-wiederverwenden-Das-muessen-Sie-wissen-Video_183241195.html

https://www.spiegel.de/gesundheit/coronavirus-so-traegt-und-reinigt-man-ffp2-masken-richtig-a-630cca75-79bc-4991-ab7a-b40cda4b8283

 

Ich muss schauen wie ich mich tu mit den Öfis, zum Training (Stiegensteigen), und wie der Weg in den Prater wird. Diese ganze Verordnung macht das Leben für Menschen wie mich nicht leichter, und ich verstehe jeden der sagt ‚das schaff ich nicht‘. Ich bin mir auch nicht sicher, dass ich das durchhalte aber ich werde es einmal probieren, denn zu Hause trage ich bei der Arbeit noch viel härtere Masken, aber da muss ich mich kaum bewegen und kann sie jederzeit abnehmen.

 

Was aber klar ist mein Training, kann und werde ich zu Hause ‚einfach‘ wieder regelmäßig fortführen, für die Planung des Essen benötigt es schon wieder langfristige Pläne. Und sonst kann ich nur raten geht möglichst viel an die frische Luft. Auch wenn sie noch kalt ist, sie hilft den Kopf frei zu bekommen.

 

In diesem Sinne trotz allem eine schöne aktive Zeit!

 

2 thoughts on “… der Tag bevor…

  1. Olga Rohde

    Hallo Eberhard, das kriegst du alles schon wieder hin, davon bin ich überzeugt. Du bist ja gewohnt mit Langfristplänen zu arbeiten.
    Ich will jetzt auch versuchen regelmäßig nach draussen zu gehen. Es ist einfach nicht meine Jahreszeit. Ich bewege mich regelmäßig aber praktisch nur im Haus.
    Du hast recht, die ganzen Nachrichten bezügl. Corona kann man fast nicht mehr hören. Da müssen wir wohl noch eine Weile durch.
    Ich wünsche dir alles Gute und Durchhaltevermögen. Liebe Grüße aus dem Schwarzwald Olga

    Reply
    1. Eberhard Jordan Post author

      Hallo Olga,
      schön wieder von Dir zu hören, ja ich weiß dass ich mich da schon wieder aufrapple, hatte dann am Dienstag eh ein schönes Erlebnis, habe dies aber nur auf FB gepostet
      ‚Ja – so geht das – Vormittag Atem-, Ergo- und Krafttraining zu Hause und am Nachmittag mit Martin Gütlbauer 38 Stockwerke Stiegen steigen‘

      Ich muss halt gestehen indoor den ganzen Tag halte ich nicht so gut aus, da fehlt mir einfach die Bewegung und dann werde ich eher unrund, daher bin ich jetzt dann schon froh wenn es wieder im Garten angeht.

      Danke für Deine Wünsche Dir auch ein schöne und möglichst aktive Zeit
      Liebe Grüße aus einem verregneten Wien
      Eberhard

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.